Es tut uns leid, diese Webseite
hat seine minimale Auflösung erreicht!
ARTIKEL ZUM ARCHIV:
Monat: März 2020
Lesenswert

Der aktuellen Verordnung des Landes Hessen folgend ist unser Vereinsheim ab Mittwoch den 18.03.2020 bis auf Widerruf geschlossen.

Ab Mittwoch wird das Vereinsheim bitte nicht mehr betreten! Sollte jemand dazu Fragen haben, steht Euch der Vorstand gerne zur Verfügung.

Leider müssen wir das so umsetzen.

Sobald es Neuigkeiten gibt, werden auch wir Euch informieren.

Danke für Euer Verständnis & bleibt gesund!!

Der Vorstand

Billard Verein Mörfelden-Walldorf (cd):

Am vergangenen Wochenende hatte die Erste Mannschaft des Billard Verein Mörfelden-Walldorf zwei ganz wichtige Auswärtsspiele in der zweiten Bundesliga zu bestreiten. Am Samstag musste man zunächst beim Tabellenführer, dem 1.PBC Hürth-Berrenrath antreten und zeigte durchaus eine zufriedenstellende Leistung. Im ersten 14,1 jedoch blieb M. Scheffler zunächst chancenlos und verlor mit 8 zu 125, während auch M. Köhler im 8-Ball sich seinem Gegner glatt in zwei Sätzen geschlagen geben musste. Im 9-Ball und 10-Ball jedoch, konnten N. Ottermann und A. Dabruck jeweils einen dritten Entscheidungssatz erzwingen. Man merkte dem Tabellenführer durchaus die Anspannung an, denn für Berrenrath war der Heimsieg fest eingeplant. Letzten Endes Stand es bei beiden Partien 3:3 und bei jeder Kugel wurde abgewogen, wie man diese bestmöglich zu spielen hat, um den wichtigen Punkt einzufahren. Leider hatten beide BVMW´ler hierbei das Nachsehen und unterlagen jeweils mit 3:4. Damit Stand es bereits zur Pause 0:4, welches nicht ganz dem Spielverlauf entsprach.
Im zweiten Durchgang besiegte M. Scheffer seinen Kontrahenten zwei Mal mit 4:1, weswegen er im 10-Ball zumindest den Ehrenpunkt sicherte. Erneut ganz knapp am Sieg war N. Ottermann im 8-Ball, der sich leider wiederum erst im dritten Satz mit 2:4 geschlagen geben musste. Somit war bereits klar, dass man keinen Punkt mit nach Hause nehmen würde. Im 14,1 verlor daraufhin M. Köhler mit 48 zu 125 und auch A. Dabruck konnte seinem Widersacher nichts mehr entgegensetzen und unterlag glatt in zwei Sätzen. Damit lautete das Endergebnis 1:7 gegen das A-Team des BVMW, wobei das Ergebnis definitiv zu hoch ausgefiel.

Am folgenden Tag trauerte man der vergebenen Chance gegen den Tabellenführer nicht mehr nach, sondern motivierte sich neu und trat vielmehr mit erhobenen Haupt, konzentriert erneut Auswärts gegen den Tabellenvierten aus Sankt Augustin an. Um die Chance zu erhalten die Klasse halten zu können, wäre hier ein Sieg durchaus zu empfehlen. Bereits im ersten 14,1 dominierte M. Köhler das Geschehen und siegte souverän mit 125 zu 46, während M. Scheffler im 10-Ball leider in zwei Sätzen verlor. Im 8-Ball geriet N. Ottermann zunächst aufgrund eines vermeidbaren Fehlers mit 0:1 Sätzen in Rückstand, spielte ab dann jedoch fast fehlerfrei und gewann am Ende mit 4:1 und 4:2. Im abschließenden 9-Ball des ersten Durchgangs ging es Hin und Her. Den ersten Satz verlor A. Dabruck unglücklich mit 3:4, während er im zweiten Satz Selbiges mit 4:3 auf seiner Seite hatte. Alle Augen richteten sich nun auf diesen Tisch, denn im entscheidenden Satz stand es erneut 3:3, wobei A. Dabruck am Ende viel umjubelt die letzte 9 versenkte und den BVMW mit 3:1 in Führung brachte.
Nun galt es im zweiten Durchgang diesen Vorsprung ins Ziel zu bringen, um den Spieltag siegreich zu bestreiten. Leider verlor zunächst A. Dabruck ausgebrannt das 10-Ball glatt in zwei Sätzen und auch das 14,1 verlief nicht zu Gunsten der Ersten Mannschaft, M. Scheffler musste sich mit 43 zu 125 geschlagen geben. Damit Stand es spektakulärer Weise 3:3 und es lag nun an M. Köhler im 8-Ball und N. Ottermann im 9-Ball, die so dringend benötigten Punkte zu markieren. Doch auch Ihre Kontrahenten hatten nun wieder alle Möglichkeiten und das Momentum auf Ihrer Seite. Beide Partien gingen dann auch noch in den dritten Entscheidungssatz, wobei beide BVMW´ler durchaus nervenstark agierten und zunächst Ottermann mit 4:2 siegte. Hierdurch erlangte Köhler eine kleine extra Portion Selbstvertrauen und auch Ihm gelang es sich sensationell mit 4:3 im abschließenden Satz durchzusetzen! Damit holte das A-Team einen ganz wichtigen 5:3 Auswärtssieg und hat nun zwei Spieltage vor Beendigung der Bundesligasaison nur zwei Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die erste Mannschaft des BVMW am letzten Doppelspieltag jeweils gegen einen bereits feststehenden Bundesligaabsteiger antreten muss und der direkte Rang vor Ihnen unter anderem gegen den Tabellenführer antritt.

Vorschau: Bevor es am 25. + 26.04. zum Showdown in der Bundesliga kommt, wird das Team der Oberliga und auch die anderen drei Mannschaften des Billard Verein Mörfelden-Walldorf bereits dieses Wochenende wieder auf Punktejagd gehen.